- Startseite - Orgeln Deutschland - Wiesbaden-Dotzheim - St. Josef << zurück

Die Orgel in St. Josef Wiesbaden-Dotzheim

Disposition
1994/2003 Manufacture d´Orgues Alfred Wild, Saverne (Frankreich)

Grand-Orgue
1. Manual, C-c4
Récit expressif
2. Manual Schwellwerk
Pédale
C-g1
Montre 8' Cor de chamois 8' Sousbasse 32'

Bourdon 8´

Voix céleste 8' Contrebasse 16'
Octave 4' Flûte ouverte 4' Flûte 8'
Flûte à cheminèe 4' Nasard 2 2/3' Bombarde 16'
Flageolett 2' Doublette 2'
Plein-Jeu 4rangs 2' Tierce 1 3/5'
Baryton-en-chamade 16' Basson-Hautbois 8'
Trompette 8' Clairon harmonique 4'
Tremblant Tremblant

Koppeln: II/I; II/I octaves graves; I/P; II/P

Spielhilfen / Sonstige:

Sonnerie (Cymbelstern: 6 Glöckchen)
Rossignol (Vogelgezwitscher: Pfeife im Wasserglas)

mechanische Spiel- und Registertraktur, aufgehängte Trakturen, Keilbälge,
selbsttragendes Eichengehäuse, gleichschwebende Stimmung, Pfeifen auf Ton geschnitten (außer Voix céleste)

Ausführung: Manufacture d'orgues Alfred Wild, Elsaß (Frankreich)
Intonation: Alfred Wild, Erich Hildebrand, Jean-Pierre Swiderski (Paris)
Disposition: Markus Frank Hollingshaus (mit Zustimmung des Bischöflichen Ordinariats)


Mit freundlicher Genehmigung von Markus Frnak Hollingshaus
Fotos: Carsten Lenz
W-52



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum





weiterführende Links


Webseite
St. Peter und Paul Wiesbaden