- Startseite - Orgeln Deutschland - Wittenberg - Schlosskirche << zurück

Die Ladegast-Orgel der Schlosskirche Wittenberg

Die Orgel in der Schlosskirche wurde 1863 von dem bedeutenden Orgelbauer Friedrich Ladegast aus Weißenfels erbaut. 1994 wurde sie rekonstruiert und erweitert durch die Orgelbaufirma Hermann Eule aus Bautzen.

Die Orgel besteht aus 4 Manualen und Pedal mit insgesamt 57 Registern, ca. 3500 Pfeifen und besitzt eine mechanische Traktur.

Bis 2015 ist die Orgel aufgrund von Sanierungsarbeiten in der Kirche nicht nutzbar !


Disposition

Hauptwerk C-f’’’ Schwellwerk C-f’’’ Oberwerk C-f’’’
Principal 16 Viola d’amour 16’ Lieblich Gedackt 16’
Bordun 16’ Flöten-Principal 8’ Principal 8’
Principal 8’ Gambe 8’ Salicional 8’
Hohlflöte 8’ Bordun 8’ Flauto traverso 8’
Gemshorn 8’ Quintatön 8’ Gedackt 8’
Rohrflöte 8’ Unda maris 8’ Octave 4’
Octave 4’ Salicet 4’ Fugara 4’
Spitzflöte 4’ Konzertflöte 4’ Waldflöte 2’
Quinte 2 2/3’ Nasat 2 2/3’ Progressio harmonica 2-4 f. 2’
Octave 2’ Flautino 2’ Hautbois 8’
Mixtur 4-5 f. 2’ Terz 1 3/5’ Tremulant
Cornett 2-4 f. 2’ Harmonia aetheria 3 f. 2’
Trompete 8' Mixtur 4-5 f. 1 1/3’
Fagott 16’
Trompete 8’
Oboe 8’
Clarine 4’
Tremulant

Echo C-f’’’ Pedal C-f’ Koppeln
Viola da Gamba 8’ Untersatz 32’ I/II, III/II, III/I
Fugara 8’ Principalbaß 16’ I/Pedal, II/Pedal, III/Pedal
Flauto amabile 8’ Violon 16’
Gedackt 8’ Subbaß 16’ Kollektivtritte:
Flauto dolce 4’ Octavbaß 8’ Zungem/Mixtur HW+Pedal an/ab
Viola d’amour 4’ Violoncello 8’ Zungen und Mixtur SW an/ab
Baßflöte 8’
Quintbaß 5 1/3’
Octavbaß 4’
Posaune 16´
Trompete 8´


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde
Foto: Ev. Priesterseminar Wittenberg (mit freundlicher Unterstützung vom Fagott-Orgelverlag



ShareShare



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum





weiterführende Links


Webseite
Schlosskirche Wittenberg