- Orgeln - Sendenhorst - St. Martinus und Ludgerus << zurück

Die Orgel in St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst

Disposition
Der Kantor Winfried Lichtscheidel
Die Gemeinde/Kirche

Disposition
Orgelbau Woehl, 1999

I. Manual
Hauptwerk, C-a‘‘‘
II. Manual
Positiv, C-a‘‘‘
III. Manual
Schwellwerk, C-a‘‘‘
Pedal
C-f‘
Bordun 16' Salicional 8' Flauto traverso 8' Großbordun 32'
Principal 8' Unda maris 8' Cor de Nuit 8' Kontrabass 16'
Flûte harmoniqueb 8' Bordun 8' Viola da Gamba 8' Subbass 16'
Salicional 8' Dulciane 4' Voix céleste 8' Octavbass 8'
Rohrflöte 8' Flûte 4' Flûte octaviante 4
Gedacktbass 8'
Oktave 4' Nasard 2 2/3 Violine 4' Salicionalbass 8'
Flûte douce 4' Flageolet 2' Piccolo 2' Tenoroktave 4'
Oktave 2' Terz 1 3/5' Trompette harmonique 8' Bombarde 16'
Mixtur 5-6f. Plein Jeu 4f. Oboe 8' Fagott 16'
Cornet 5f. Cornet 5f Voix humaine 8' Basstrompete 8'
Fagott 16' Fagott 8' Clairon harmonique 4' Fagott 8'
Trompete 8' Tremulant Tremulant Kornett 4'
Glocken

Glocken

Koppeln: II/I; III/I; I/I 16'; III/I 16'; II/ 16'; III/II; III/III 16'; I/P; II/P; III/P

mechanische Spieltraktur (Hängetraktur),
mechanische Koppeln,
elektrische Registertraktur,
Setzeranlage,
Registercrescendo,
Symphonisches Windsystem mit 5 Bälgen
´


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde
und Kantor Winfried Lichtscheidel
Fotos: Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum