Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Iserlohn - Ref. Kirche


Die Orgel der Reformierten Kirche Iserlohn

Informationen zum Orgelbauer Schulze
Disposition

Wir über uns - Leitbild
Unsere Kirchen
Kontakt


Informationen zum Orgelbauer Schulze

Johann Friedrich Schulze (27.1.1793 bis 9.1.1858) tritt 1806 in das Geschäft ein, lernt bei Orgelbauer Ehle in Stadtilm, und beginnt 1815 seine selbständige Tätigkeit. Studierte speziell Akustik und arbeitete mit Johann Gottlob Tõpfer, einem Weimaraner Organist und Professor der Musik zusammen, der ein bedeutender Orgeltheoretiker war. 1826 verlegt er den Firmensitz von Milbitz nach Paulinzelle, (heute Paulinzella) und ab 1833 für einige Jahre nach Mühlhausen an der Unstrut. Johann Friedrich wird zu einem der berühmtesten Orgelbauer Europas.

Mehr als hundert Orgeln dieses Orgelbauers sind bekannt. Neben unserer rag(t)en heraus:
  • Domorgel von Bremen (erbaut 1850, mehrfach erneuert, völlig verloren)
  • Hauptorgel der Marienkirche zu Lübeck (1851-1854 erbaut, 1945 verbrannt)
  • Industrieausstellung von 1851 in London (erbaut durch Vermittlung von Prinz Albert of Sachsen-Coburg, Kousin und seit 1840 Ehemann der Queen Victoria. 6,2 Millionen Besucher)
  • Orgel im Crystal Palace, London.
  • Mehrere Orgelbauten für Lancashire and Yorkshire.

Disposition
1847, Johann Friedrich Schulze
1994, Rekonstruktion und Restaurierung durch Orgelbau Kreienbrink

Manual I Manual II Pedal
Bordun 16’ *Liebl. Gedackt 16’ Subbass 16’
Principal 8’ Salicional 8’ Violon 8’
Gamba 8' *Liebl. Gedackt 8’ Gedacktbaß 8’
*Hohlflöte 8’ Flauto traverse 8’ *Posaune 16’
Gedackt 8’ Geigenprinzipal 4’
Octav 4’ *Flauto Traverse 4’
*Mixtur 5fach
*Zimbel 3fach

Koppeln: II/I; I/P

Lieblich Gedackt 8’ und Flauto traverse 8’ auf einer Schleife

Gamba 8’ und Salicional 8’ von Koch 1902
* Rekonstruktionen von Kreienbrink 1994

Manualklaviaturen mechanische Traktur
Pedalklaviatur pneumatisch, nach Umbau von 1902

Restaurierung des Werkes von 1847: Orgelbaumeister Joachim Kreienbrink, Osnabrück
Beratung: Manfred Schwarz und Winfried Schlepphorst, Orgelbausachverständige
Technischer Aufbau: Alfons Hörmann
Intonation: Orgelbaumeister Theodor Schulz und Annette Lipschitz

Wir über uns - Leitbild

Offenheit für charismatische Glaubensprägungen, ein missionarisches Interesse Menschen zu einer persönlichen Erneuerung ihres Glaubens einzuladen, ein starkes und lebendiges ehrenamtliches Engagement und ein diakonischer Schwerpunkt mit dem ökumenischen Mittagstisch „Iss was“ und dem Sozialzentrum Lichtblick gehören unverzichtbar zu unserem Profil. Unser Name „Versöhnung“ ist eine von Gott her eröffnete Wirklichkeit und für unser Miteinander eine immer neue Herausforderung.

Die Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn liegt mitten in der Iserlohner Innenstadt mit ihren drei denkmalsgeschützen Kirchen, der Oberste Stadtkirche, der Bauernkirche und der Reformierte Kirche. Begegnung findet darüber hinaus in den drei Gemeindehäusern (Lutherhaus, Gemeindehaus Dördel und Griesenbeckhaus) statt sowie in den Tageseinrichtungen für Kinder, dem Familienzentrum „Miteinander“.

Zur Gemeinde gehören ca. 7800 Gemeindeglieder, die in zwei Pfarrbezirken, die durch Pfr. Jürgen Löprich (Westbezirk) und Pfr. Udo Schulte (Ostbezirk) pastoral begleitet werden. Die Cityarbeit ist der Schwerpunktbereich von Pfr. Andres Michael Kuhn, in den Altenheimen arbeitet Pfrn. Karin Schlemmer-Haase, in der Begleitung der Kantorei ist Pfrn. Rahel Schöttler aktiv.

Hinzu kommt die für alle Generationen ausgeprägte Kirchenmusik durch das Kantorenehepaar Ute und Hanns-Peter Springer und die Jugendarbeit mit einem auf Integration aus Migrationshintergrund ausgerichteten Jugendcafé Checkpoint im Lutherhaus, wo als Jugendreferent Timon Tesche der Ansprechpartner ist.

Unser Leitbild lautet

versöhnt - verliebt - verbunden


Unsere Kirchen

In jeder Stadt sind die Kirchen ganz besondere Bezugspunkte.

Die „Bauernkirche“ als die älteste der drei wurde zur Kirche für die ländliche Bevölkerung der Region. Ihr haben die Städter auf dem Berg ihre „Oberste Stadtkirche“ gegenübergestellt. Die Reformierten erstritten sich unter dem Schutz des Kurfürsten die Mittel für einen eigenen Kirchbau, die Reformierte Kirche, der nunmehr mitten in der Fußgängerzone liegt.

Was geschichtlich in drei Gemeinden begann, ist seit 1931 zu einer Einheit geworden und der Gemeindeverband, seit 1995 Nachfolger der „Evangelischen Kirchengemeinde Iserlohn“, finanziert die denkmalswerten Kirchen mit seinen Baumitteln. Die Versöhnungs-Kirchengemeinde darf in den drei Innenstadtkirchen zuhause sein, das eröffnet ihr viele räumliche Chancen, aber auch große finanzielle Herausforderungen. Dankenswerter Weise wird die Bauernkirche nun schon seit einigen Jahren von einem Förderverein unterhalten, doch die Oberste Stadtkirche bedarf gegenwärtig schon wieder einer teilweisen Außenrestaurierung und die Reformierte Kirche braucht für eine notwendige Innenrestaurierung eine zukunftsweisende Vision, die auch finanziell tragfähig ist.


Ansprechpartner/Kontakt

Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn
Gemeindebüro

Piepenstockstr. 29
58636 Iserlohn

Tel: (02371) 795-161/162
Fax: (02371) 795-163
E-Mail: bien.ekg-iserlohn (at) freenet.de

Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde (Ute und Hanns-Peter Springer)
Gemeindedaten Quelle: www.versoehnung.org
OI-I-5
weiterführende Links

Webseite Kantorei Iserlohn
Webseite Ev. Versöhungs-Kirchengemeinde




Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -