Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Groothusen - Ev.-ref. Kirche


Die Orgel der ev.-ref. Kirche Krummhörn (Groothusen) (ehemals Kirche St. Petrus)

Informationen zur Orgel
Disposition


Informationen zur Orgel

Über die Wenthinsche Orgel in Groothusen lesen wir, dass sie das größte Orgelwerk in der Krummhörn ist . Wenthin selber bezeichnete sie als die 'allervorzüglichste Landorgel in Ostfriesland'. Mit ihr wurde der Reichtum der Krummhörner Orgellandschaft nachdrücklich gefestigt. Als sie am 10. Mai 1801 feierlich eingeweiht wurde, nannte der damalige Pastor Schuurman sie ein ‚heerlijk Orgelwerk.’ Der Kirchenbau ist viel älter, stammt aus der Zeit der Gotik.

Johann Friedrich Wenthin, einer der bedeutenden norddeutschen Orgelbaumeister seiner Zeit, erbaute die Orgel von 1798 bis 1801. Besonders hervorzuheben: Der schöne vollständig erhaltene Traversflötenchor! Nicht umsonst wird sie ‚Die weiße Königin der Krummhörn‘ genannt, der Prospekt leuchtet strahlend hell in der schönen alten Kirche aus dem späten Mittelalter. Der zweihundertste Geburtstag der Groothuser Orgel im Jahre 2001 war ein wichtiger Impuls für die Begründung des Krummhörner Orgelfrühlings. Dass die Orgel jetzt wieder so wunderbar erstrahlt, so erzählt uns Uda von der Nahmer, ist vor allem dem damaligen Organisten zu verdanken, der zugleich Malermeister war; er „hat es sich nicht nehmen lassen, ihr persönlich einen neuen Farbanstrich zu verpassen: nun glänzt und strahlt sie wieder in elegantem Cremeweiß mit goldenen Abstufungen, so wie Meister Wenthin sie einst geschaffen hat.“ (S. 47)

Eliese Heuermann, Organistin in Groothusen: „Ich habe Respekt vor dieser Orgel, sie kann so viel!“ Reinhard Janssen, ebenfalls dort Organist: "Wort und Musik sind im Gottesdienst als Pendant zu sehen. Es ist mir wichtig, für die Gemeinde das Kirchenjahr mit seinem Charakter spürbar werden zu lassen durch die Musik, es in seinem Ablauf zu vermitteln.“


Disposition
erbaut 1798-1801 von Johann Friedrich Wenthin

Manual I C - f''' Bovenwerk II C - f''' Pedal C-d'

Principal (P) 8' r

Principal (P) 4' r

angehängt

Bordun 16' o

Aangenaam Ged. 8' o

an Manual I

Gedact 8' o

Gedact Fluit 4' o

Fluit travers 8' o

Octav 2' r

Octav 4' o/r

Wald Fluit 2' o

Fluit travers 4' o

Cornet III r

Nasat 3' o

Vox angelica 8' r

Octav 2' o

Vox humana 8' r

Mixtuur IV o

Fagot 16' r

Trompet 8' r


Pfeifenwerk:
o = Johann Friedrich Wenthin, Emden (1798-1801)
r = Alfred Führer, Wilhelmshaven (1987)

Koppel B/D Bw/Man.
Tremulant
2 Sperrventile
Windladen o
4 Keilbälge o
Klaviaturen r

Winddruck: 86 mm/WS
Tonhöhe: ca 1/2 Ton über normal
Stimmung: gleichstufig (original)

Mit freundlicher Genehmigung der Organisatoren des Krummhörner Orgelfrühling
OI-K-56
weiterführende Links

Webseite ev.-ref. Kirchengemeinde
Webseite Krummhörner Orgelfrühling



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -