Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Gelsenkirchen-Resse-West - Neuap. Kirche


Die Orgel der Neuapostolischen Kirche in Gelsenkirchen (Resse-West)

Beschreibung
Disposition
Aufstellung

Gottesdienste
Veranstaltungen
Geschichte


Beschreibung

Die Orgel ist im Jahre 1997 von der Firma Lothar Simon & Sohn aus Borgentreich in ca. 3340 Stunden (inklusive Intonation) gebaut worden. Der Orgelprospekt ist von den zuständigen Architekten auf den Altar abgestimmt. Durch den Umstand, dass der Spieltisch aus Platzgründen auf die Empore ausweichen musste, wurde eine elektrische Spieltraktur benötigt, um die insgesamt 1016 Pfeifen zu bedienen.

Der ca. 11 Meter hohe Prospekt sprengte schon beim Bau die Kapazitäten der Orgelbauwerkstatt, so das sie in der Entwicklung nur getrennt aufgebaut werden konnte und erstmals nach der Montage in unserer Gemeinde voll zur Entfaltung kam, wobei die hohe mit Holz verkleidete Decke des Kirchenschiffes für eine weniger trockene Akustik sorgt, als in den meisten Neuapostolischen Kirchen üblich.


Disposition

Die Orgel ist mit 15 Registern disponiert, die sich in drei Werken (Hauptwerk, Positiv und Pedalwerk) aufteilen und sich von ihrer Zusammensetzung am besten für Literatur aus dem Zeitalter des Barock bis Frühromantik anbieten.

Hauptwerk Positiv Pedal
Hohlflöte 8' Gedackt 8' Subbass 16'
Prinzipal 4' Salicional 8' Oktavbass 8'
Gemshorn 2' Rohrflöte 4' Gedacktbass 8'
Mixtur 4fach 1 1/3 Nasard 2 2/3' Fagott 16'
Krummhorn 8' Prinzipal 2'
Terz 1 3/5 l

Koppeln: II/I; Super II/I; I/P; II/P

Aufstellung

Aus praktischen Gründen wurde 2005 der Spieltisch unserer Pfeifenorgel nach unten verlegt. Bisher stand der Spieltisch auf der Empore. Der Orgelspieler hatte nur über einen kleinen Monitor Sichtkontakt zum Altar. So ergaben sich natürlich einige Schwierigkeiten die auch den Chorgesang mit Orgelbegleitung betrafen.

Seit dem 04.05.2005 steht die Orgel neben dem Altar im Kirchenschiff.


Gottesdienste

Sonntag 9:30 Uhr
Mittwoch 19:30 Uhr

Gott erleben, wenn er mitten unter uns ist. Das feiern wir neuapostolische Christen in den Gottesdiensten. Mit Gott reden, Gottes Wort hören, gemeinsam singen, Gemeinschaft erleben und im christlichen Sinne aufeinander zugehen.


Weitere Veranstaltungen

In der Gemeinde finden regelmäßig:

Kindergottesdienste
Jugendtreffen
Seniorenveranstaltungen
Musikunterrichte
Chor- und Orchesterprobe
usw.

statt, die Termine finden Sie auf der Webseite der Gemeinde.


Geschichte

Die Gemeinde besteht seit 1908. Damals noch neu gegründet wuchs sie stetig an. Besonders in der Zeit, als viele Menschen in unseren Ortsteil gezogen sind. Der Bergbau blühte und viele Menschen suchten in Resse eine neue Arbeitsstelle. Heute ist das Bergwerk geschlossen! Zurzeit gehören etwa 250 Christen zu unserer Gemeinde.

Übersicht der Kirchengebäude von 1908 bis heute:

1908 – 1920
Kreuzstraße 11 und Kreuzstraße 16
leider kein Foto vorhanden!

1920 – 1961
Kreuzstraße 16

1961 – 1997
Ahornstraße 146

1997 – heute
Ahornstraße 146



1983 wurde in Gelsenkirchen – Resse eine zweite neuapostolische Gemeinde, Resse – Ost, gegründet.


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde (Thorsten von der Fecht)
OI-G-6
weiterführende Links

Webseite NAK Resse-West



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -