Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Bremen-Sebalsbrück - Neuap. Kirche


Die Orgel der Neuapostolischen Kirche in Bremen-Sebaldsbrück

Die Pfeifenorgel
Disposition

Portrait der Gemeinde
Chronik
Kirchenneubau
Kontakt


Die Pfeifenorgel

Die Orgel ist ein Projekt des Orgelbauers Reinhard Hüfken aus Halberstadt.
Sie befindet sich hinter dem Altar und ist ein zentraler Blickfang der neuen Kirche.

Technische Daten der Orgel

Stimmtonhöhe:  440 Hz bei 20°C
Tonumfang:  Manuale: C - g'''
Pedale: C - f'
Winddruck:  I. Manual 62 mm WS
II. Manual 75 mm WS
Pedal 110 mm WS
Tontraktur:  mechanisch
Registertraktur:  elektrisch
Elektronischer Setzer:  256 freie Kombinationen
Windladensystem:  mechanische Schleiflade

Anzahl der klingenden Pfeifen: 1.104

I. Manual:  480 nur Orgelmetall
II. Manual:  504, 56 Holzpfeifen
Pedal:  102, 90 Holzpfeifen
längste Pfeife:  ca. 2500 cm
kürzeste Pfeife:  ca. 1,3 cm

Disposition

Hauptwerk Schwellwerk Pedal
1. Prinzipal 8' 7. Holzgedackt 8' 15. Subbass 16'
2. Metallgedackt 8' 8. Salizional 8' 16. Violonbass 8'
3. Oktave 4' 9. Rohrflöte 4' 17. Pommer 8'
4. Blockflöte 4' 10. Nasard 2 2/3' 18. Choralbass 4'
5. Waldflöte 2' 11. Prinzipal 2'
6. Mixtur 3-4f 12. Terz 1 3/5
13. Zimbel 2f
14. Oboe 8'
Tremulant

Koppeln: II/I; I/P; II/P
Setzerkombination 256fach



Portrait der Gemeinde

Gottesdienste
Die Gottesdienste stehen im Mittelpunkt des Gemeindelebens. Sie finden jeweils sonntags um 9:30 Uhr und mittwochs um 19:30 Uhr in der Vahrerstr. 162 statt. In jedem Gottesdienst wird das Heilige Abendmahl gefeiert. Die Gottesdienste sind öffentlich und jeder Gast ist herzlich willkommen.

Seelsorge
Die Gemeinde Bremen-Sebaldsbrück wird von zurzeit 18 ehrenamtlichen Seelsorgern (1 Evangelist (Vorsteher), 5 Priester und 11 Diakonen) betreut. Zusammen mit der Nachbargemeinden Bremen-Osterholz und acht weiteren etwas ausserhalb gelegenen Gemeinden gehört Bremen-Sebaldsbrück zum Kirchenbezirk Bremen-Süd.

Öffentlichkeitsarbeit
Neuapostolischen Christen liegt daran, das Evangelium Jesu Christi, als frohe Botschaft zu verstehen und nach den Aussagen der Bibel zu leben. Das bedeutet für uns unter anderem, aktiv am Gemeindeleben teilzuhaben. Mit einer eigenen Internetpräsenz begeht die Gemeinde Bremen-Sebaldsbrück seit Oktober 2001 Neuland in der Öffentlichkeitsarbeit vor Ort. Unsere Gottesdienste und Veranstaltungen sind jedem frei zugänglich wie diese Homepage. Die reale Gemeinschaft mit Gläubigen kann eine Homepage jedoch nicht ersetzen!

Musik
Die Musik spielt eine wichtige Rolle in unserem Gemeindeleben. Sie dient zur Umrahmung der Gottesdienste. Neben dem von der Gemeinde gemeinsam gesungenen und von der Orgel beleiteten Eingangslied, kommen ein gemischter Chor und das Gemeindeorchester zum Einsatz. Alle Mitwirkenden sind in der Regel Amateure mit Liebe zur Musik, die sich zumeist zu wöchentlichen Übungsstunden treffen.

Kinder
18 Kinder zählen momentan zur Gemeinde. Sie werden ihrem Alter entsprechend in Form von (Vor-) Sonntagsschule sowie Religions- und Konfirmandenunterricht betreut. Gestaltet werden die Unterrichte meistens von Lehrbeauftragten aus unserer Gemeinde.

Jugend
Nach der Konfirmation (in der Regel mit 14 Jahren) wechseln die Kinder in den Kreis der Jugend. In örtlichen Jugendabenden sowie überregionalen Jugendgottesdiensten und -zusammenkünften werden aktuelle Themen und insbesondere jugendspezifische Fragen aus der Sicht unseres Glaubens behandelt. Ansprechpartner für Jugendliche ist der Leiter des Jugendkreises, der in erster Linie für die Anliegen und die Seelsorge der ca. 25 Jugendlichen zuständig ist.

Senioren
Auch unsere rund 50 Senioren treffen sich regelmäßig. Beispielsweise zum gemütlichem Beisammensein am Nachmittag in der Kirche, sie machen Ausflüge oder sie treffen sich mit Senioren anderer Gemeinden für gemeinsame Unternehmungen. Ihnen steht aus ihrem Kreis ein Seniorenbeauftragter zur Seite, der die Zusammenkünfte organisiert.

Schmückung
Der Andachtsraum, sowie die Sakristei werden für jeden Gottesdienst durch Blumenschmuck verschönert. Das Schmücken wird von ca. 10 Gruppen durchgeführt, die meistens aus weiblichen, aber auch männlichen Gemeindemitgliedern bestehen.

Kirchen-/Gartenpflege
Das große Kirchengebäude und der schöne Garten brauchen entsprechende Pflege. Diese Arbeiten werden regelmäßig und ebenfalls von Mitgliedern der Gemeinde bewerkstelligt.

Kaffeetrinken
Nach fast jedem Gottesdienst besteht in unserer Gemeinde die Möglichkeit sich mit anderen Gemeindemitgliedern oder auch Freunden und Gästen gemeinsam bei einer Tasse Kaffee oder Tee auszutauschen. Hierbei entstehen u.a. Gespräche über den gerade erlebten Gottesdienst, als auch über das alltägliche Geschehen.


Chronik

Um einen kleinen Einblick in die Geschichte unserer Gemeinde Bremen-Sebaldsbrück zu bekommen, haben wir hier einige wichtige Eckpunkte zusammengestellt:

Schon in den Jahren von 1914 bis 1918, während des ersten Weltkrieges wurden in Sebaldsbrück die ersten Gottesdienste regelmäßig durchgeführt. Die Gemeinde bestand zu diesem Zeitpunkt aus 12 Geschwistern.

Am 1. Oktober 1929 wurde Bremen-Sebaldsbrück als selbstständige Gemeinde gegründet.
In den fünf Jahren von 1930 bis 1935 stieg die Zahl unserer Geschwister auf knapp 100 an.

Ab 1. Juli 1932 bekam unsere Gemeinde einen eigenen Raum, in dem fortan die Gottesdienste abgehalten werden konnten.

Während der Zeit von 1933 bis 1939 wuchs die Mitgliederzahl der Gemeinde auf weit über 100 Geschwister.

In den Jahren des zweiten Weltkriegs (1939-1945) fielen die Gottesdienste häufig aus oder wurden durch Fliegeralarm unterbrochen. Auch nach dem Krieg konnten die Gottesdienste im Winter nur unregelmäßig stattfinden, da keine Kohlen zum Heizen vorhanden waren.

In den Nachkriegsjahren ab 1946 zogen etwa 40 Geschwister in unseren Gemeindebereich, sie waren Flüchtlinge, die aus ihrer Heimat in den Ostgebieten geflohen sind.

Am 6. September 1958 wurde unsere neue Kirche in der Vahrerstr. 162 (heutiger Standort) fertiggestellt und eingeweiht. Viele Geschwister auch aus anderen Gemeinden haben zur Erstellung des neuen Gotteshauses beigetragen.

Am 9. September konnte der erste Gottesdienst in unserer neuen Kirche abgehalten werden. Ende der 50er Jahre war es durch den Stand der Technik schon möglich überregionale Gottesdienste per Ton in viele umliegenden Gemeinden zu übertragen. So konnten wir auch in unserer Gemeinde schon erste Übertragungsgottesdienste erleben.

In Jahre 1965 wurde die Stadthalle in Bremen neu erbaut. Sie wurde zukünftig u.a. dazu benutzt, um große Gottesdienste zusammen mit allen Bremer Gemeinden - also auch mit unserer Gemeinde Bremen-Sebaldsbrück - durchzuführen.

In den 70er Jahren fanden die ersten Adventsingen in unserer Gemeinde statt, an denen Gäste zahlreich teilgenommen hatten. Solch ein Adventssingen für Gäste findet in jedem Jahr statt.

Im Herbst 1983 wurden an unserer Kirche einige Renovierungen vorgenommen, zum einen, um die vorhandenen Räumlichkeiten besser nutzen zu können (Mutter-Kind-Raum) und zum anderen, um sie noch ein wenig zu verschönern.

Im Juni 1990 machte es die Technik möglich, dass wir sogar Übertragungsgottesdienste aus anderen Ländern und anderen Kontinenten in Bild und Ton via Satellit in unserer Gemeinde erleben können.

Gegen Ende 1997 wurden an unserer Kirche nochmals Umbauten durchgeführt, um sie behindertengerechter (Rollstuhlfahrer-Rampe) zu gestalten.

Seit dem 01. Januar 2004 besuchen die Mitglieder der Gemeinde Bremen-Hemelingen die Gottesdienste in der Gemeinde Sebaldsbrück. Das bisherige Gemeindehaus in der Kleinen Westerholzstraße wird jetzt zu anderen kirchlichen Aktivitäten wie zum Beispiel Jugendtreffen oder regionalen und überregionalen Zusammenkünften im Kirchenbezirk genutzt.

Im Oktober 2004 feiert die Gemeinde Bremen-Sebaldsbrück Ihr 75-jähriges Bestehen.
Am 10. Oktober 2004 fand zu diesem Anlass ein besonderer Jubiläumsgottesdienst statt. Dienstleiter des Gottesdienstes war Apostel Ekkehard Krause (Leiter des Kirchenbezirks Bremen).

Aufgrund des alten Fundaments und mangelnden Platzangebots der Kirche, wurde Mitte des Monats ein Kirchneubau in der Vahrerstr. 162 eingeleitet. Die Geschwister besuchten während der Bauphase die Gottesdienste in der ehem. Nachbar-Gemeinde Bremen-Hemelingen.

Mit dem Einweihungsgottesdienst am 31. August 2005, durchgeführt durch Apostel Krause, wurde der 9-monatige Neubau abgeschlossen. Die Nachbar-Gemeinde Bremen-Hastedt wird in die Gemeinde eingegliedert.


Fertigstellung des Neubaus

Nach einer nur 9-monatigen Bauphase wurde in der Vahrerstr. 162 ein neues Kirchengebäude errichtet. Das besondere an diesem Neubau sind die außergewöhnlich moderne Architektur, sowie eine große Pfeifenorgel mit ca. 1100 Pfeifen.

Der letzte Gottesdienst im alten Kirchengebäude fand am 10. Oktober 2004 statt, an diesem Tag feierte die Gemeinde ihr 75-jähriges Bestehen.

Der Neubau des neuen Kirchengebäudes wurde zum einen nötig, da die Erneuerung des veralteten Fundaments des alten Gebäudes sehr kostenintensive und aufwendige Umbaumaßnahmen mit sich gebracht hätte. Auf der anderen Seite sollte neuer Platz geschaffen werden, um die Gemeindemitglieder der ehemaligen Gemeinde Bremen-Hemelingen, die bereits seit Beginn des Jahres 2004 zur Gemeinde Sebaldsbrück gehören, und die Mitglieder der Gemeinde Bremen-Hastedt, die jetzt nach dem Kirchenneubau in die Gemeinde eingegliedert wurden, aufzunehmen.

Während der Zeit des Kirchenneubaus fanden die Gottesdienste in dem Kirchengebäude der Gemeinde Bremen-Hemelingen statt.

Der Einweihungsgottesdienst fand am 31. August 2005 statt und wurde von Apostel Krause (Leiter des Bremer Kirchenbezirks) durchgeführt.

Am 2. Oktober 2005 konnte sich jeder beim "Tag der offenen Tür" einen Eindruck von der neuen Kirche und der neuen Orgel machen.


Kontakt

Kirchenanschrift:
Vahrer Str. 162
28309 Bremen
Der Vorsteher der Gemeinde ist Helmut Rosemeier.


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde
OI-B-11
weiterführende Links

Webseite Neuap. Kirche Bremen-Sebaldsbrück



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -